Erkrankung des Kiefergelenks (CMD)

 

Es gibt ein komplexes Krankheitsbild, genannt Cranio Mandibuläre Dysfunktion, bei dem Kiefergelenk- und Ohrenschmerzen, verbunden mit Kopfschmerzen einhergehen. Nach genauer klinischer Untersuchung, Abdrucknahme und Befundauswertung empfehlen wir eine individuelle Therapie. Manchmal bringt die "Anleitung zur Selbstmassage (PDF-Download)" schon einen Therapieerfolg.

Nach genauer klinischer Untersuchung, Abdrucknahme und Befundauswertung empfehlen wir eine individuelle Therapie, z. B. den Einsatz einer Miniplastschiene.

Was ist CMD ?

Die Craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD genannt, ist ein Fachausdruck für ein fehlerhaftes Zusammenspiel zwischen dem Unterkiefer( lat. Mandibula ) und dem Schädel ( lat. Cranium ). Zu diesem komplexen System gehören noch Muskeln, Nerven, Kiefergelenke und natürlich die Zähne.

 

 

Symptome

Diese sind vielschichtig und aufgrund der Projektion der Schmerzen in andere Bereiche, oft nicht eindeutig.

Mögliche Symptome sind:

  • Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus oder Ohrgeräusche
  • eingeschränkte oder schmerzhafte Mundöffnung
  • Knacken der Kiefergelenke

 

Diagnose

Eine schnelle Initialdiagnose erfolgt durch die manuelle Funktionsdiagnostik.

  • Differentialdiagnose mithilfe einer Schiene.

 

Therapie

  • Manuelle begleitende krankengymnastische Therapie.
  • Okklusale Rehabilitation durch chirurgische, prothetische und kieferorthopädische Maßnahmen.


zurück